Tierheim Kandelhof

Benito, Mischling, geb. 2016 - Schulterhöhe 40 cm





"Lebensfreude lässt sich am besten vom Hund lernen." Nina Sandmann

Update Januar 2019:

Benito hat in den letzten Monaten große Fortschritte in seiner Entwicklung gemacht . Mit viel Geduld, Verständnis, Liebe und Zeit, hat der kleine Kerl zu den Menschen, die sich immer wieder um ihn bemühen, Vertrauen gefasst. So lässt er sich nun vorsichtig ein Geschirr und ein Halsband umlegen und darf endlich, vorerst noch doppelt gesichert, zum Gassigehen das Tierheim verlassen. Noch ist er zögerlich unterwegs. Am besten klappt es, wenn eine vierbeinige Freundin dabei ist, an der er sich orientieren kann und die ihm zeigt, wie man sich in der großen weiten Welt bewegt und dass man keine Angst haben muss. Wir sind frohen Mutes, dass unser Benito vielleicht nun auch eine Chance erhält, in ein für-immer-Zuhause umzuziehen.

 

Lebensfreude pur strahlt auch unser Benito aus. Endlich ist er an der Reihe, aufgeregt hüpft Benito zusammen mit seinen vierbeinigen Freunden  hin und her. Die Türe wird geöffnet und ab geht es auf die Hundewiese. Zunächst wird das Terrain abgelaufen und markiert .  Kann ja nicht sein, dass inzwischen ein anderer vierbeiniger Geselle auf der Wiese unterwegs war und seine Spur deutlich hinterlassen hat . Wenn das erledigt ist, wird mit den Mädels geflirtet. Und es dauert gar nicht lange und die Hunde spielen miteinander. Aufgeregt wie Kinder rennen sie hin und her, spielen Fanger, rollen sich vor Freude auf der Wiese, genießen die ersten Sonnenstrahlen, um zwischendurch auch miteinander zu schmusen. Es ist einfach herzallerliebst, Benito und seinen Freunde beim Spiel zuzusehen. Mit seinen schönen dunklen Augen, schaut er immer mal herüber zu uns Menschen. Doch halt - ein Auge fehlt. Erst beim zweiten Blick fällt auf, dass Benito mit nur einem Auge die Welt erkundet. Was mag passiert sein? Ob der Verlust des Auges ein Grund dafür ist, dass Benito uns Menschen gegenüber zwar sehr interessiert, aber auch zurückhaltend und ängstlich ist? Immer wieder kommt das hübsche, aufgeweckte Kerlchen heran, zu gerne würde er das Leckerlie aus meinen Händen stibitzen ....  Aber noch traut er sich nicht. Deshalb suchen wir für den kleinen Schatz Menschen, die Verständnis, Geduld und viel Zeit mitbringen. Gerne dürfen Sie Benito bei uns im Tierheim besuchen, dürfen sich zu ihm auf die Wiese setzen und am Anfang einfach die Zweisamkeit mit ihm genießen. Schon bald wird er näher kommen, Sie beschnüffeln und Ihnen vielleicht sogar den ersten zarten Hundekuss geben. Benito darf gerne als Zweithund bei Ihnen einziehen. Hündinnen liebt er über alles, bei Rüden entscheidet die "Chemie". Vielleicht bringen Sie ihren Ersthund (Hündin) dazu später auch einfach mal mit ins Tierheim? So könnte Benito auch seine zukünftige vierbeinige Freundin oder den Freund vorsichtig kennenlernen.
Trauen Sie sich zu, Benitos Herz zwar nicht im Sturm, dafür aber mit viel Ruhe und Gelassenheit zu erobern? Wir sind sicher, unser Sonnenschein Benito wird Sie dafür ein Leben lang lieben und ein treuer Begleiter sein. Er wird immer für seine Menschen da sein, wird mit ihnen fröhlich sein oder wird sie trösten, wenn sie traurig sind. Benito und wir freuen uns auf Sie.
Benito ist geimpft und gechipt.


« Vorheriges Bild 36 von 38 Nächstes Bild »
Zurück