Tierheim Kandelhof

Unter dieser Rubrik finden Sie unsere "besonderen Felle".
Unsere Senioren, die kranken Vierbeiner, Tiere mit Handicap oder auch unsere "Problemhunde" - sie alle verbindet eines: sie haben es besonders schwer, ein neues Zuhause zu finden. Manche von ihnen werden wohl - wenn nicht noch ein kleines, tierisches Wunder geschieht - ihren Lebensabend bei uns im Tierheim verbringen müssen. Dies ist für uns immer besonders schwer zu ertragen, hat es doch jede Fellschnute verdient, im Kreise einer lieben Familie alt werden zu dürfen.
Deshalb möchten wir Ihnen unsere "besonderen Felle" hier gesondert vorstellen - in der Hoffnung, dass sich für diese ganz besonderen Tiere doch noch ganz besondere Menschen finden.
Insbesondere für unsere "besonderen Felle" suchen wir stets Paten, die uns bei der Finanzierung der doch teils enormen Futter- und Tierarztkosten unterstützen und uns dabei helfen, unseren Schützlingen die ihnen bislang fehlende Familie so gut es eben im Tierheim geht zu ersetzen. Weitere Infos zur Übernahme einer Patenschaft finden Sie hier: www.tierheim-kandelhof.de/pages/so-koennen-sie-helfen/pate-werden.php. Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung!
 

Dixie, Schäferhund-Mischling, geb. ca. 2003 - Schulterhöhe 45 cm





Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten ist in den Hunden enthalten. (Franz Kafka)

Dixie ist schon sehr lange im Tierheim und das nicht ohne Grund. Denn Dixie fühlt sich wohl bei uns und obwohl schon ganz liebe Familien dem sensiblen Rüden ein Zuhause geben wollten, wollte er sich partout nicht bei ihnen einleben. Und so gehört Dixie schon fast zum Inventar des Tierheims.
Sensibelchen Dixie ist ein ganz spezieller Hund; er reagiert sehr stark auf jegliche Veränderungen - seien es fremde Menschen, neue Hunde-Mitbewohner oder Nachbarn, laute oder plötzliche Geräusche, ja selbst Wetterschwankungen lassen Dixie unsicher werden. Und sobald ihm irgendwas nicht koscher erscheint, zieht er sich zurück. Das muss man dann einfach akzeptieren, auch wenn man eigentlich gerade mit ihm spazieren gehen wollte. Spazieren geht er übrigens gerne - solange kein Gewitter im Anmarsch ist, keine Landmaschinen die Gegend unsicher machen und am liebsten in Begleitung einer seiner Mitbewohnerinnen, denn die geben ihm Sicherheit.

Eine Vermittlung wollen wir Dixie nicht mehr zumuten. Aber Dixie würde sich über geduldige, einfühlsame und verständnisvolle Menschen freuen, die sich ein wenig um ihn kümmern. Die sich langsam herantasten, sein Vertrauen gewinnen und dann, wenn er so weit ist, mit ihm spazieren gehen, ihn bürsten, streicheln (er ist sehr verschmust und liebt es gekämmt zu werden) - die ihm einfach zeigen, dass er geliebt wird.
Und wir würden uns außerdem freuen, wenn jemand eine Patenschaft für Dixie übernehmen würde. :)

Vielen Dank an Lisa L. für die Übernahme der Patenschaft für Dixie.

Michael S. aus Plauen hat ebenfalls die Patenschaft für Dixie übernommen. Auch dir ganz herzlichen Dank!

 


« Vorheriges Bild 4 von 2
Zurück