Tierheim Kandelhof

Unter dieser Rubrik finden Sie unsere "besonderen Felle".
Unsere Senioren, die kranken Vierbeiner, Tiere mit Handicap oder auch unsere "Problemhunde" - sie alle verbindet eines: sie haben es besonders schwer, ein neues Zuhause zu finden. Manche von ihnen werden wohl - wenn nicht noch ein kleines, tierisches Wunder geschieht - ihren Lebensabend bei uns im Tierheim verbringen müssen. Dies ist für uns immer besonders schwer zu ertragen, hat es doch jede Fellschnute verdient, im Kreise einer lieben Familie alt werden zu dürfen.
Deshalb möchten wir Ihnen unsere "besonderen Felle" hier gesondert vorstellen - in der Hoffnung, dass sich für diese ganz besonderen Tiere doch noch ganz besondere Menschen finden.
Insbesondere für unsere "besonderen Felle" suchen wir stets Paten, die uns bei der Finanzierung der doch teils enormen Futter- und Tierarztkosten unterstützen und uns dabei helfen, unseren Schützlingen die ihnen bislang fehlende Familie so gut es eben im Tierheim geht zu ersetzen. Weitere Infos zur Übernahme einer Patenschaft finden Sie hier: www.tierheim-kandelhof.de/pages/so-koennen-sie-helfen/pate-werden.php. Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung!
 

Flecki, Hauskater, geb. ca. 2015





"Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen." (Irisches Sprichwort)

... und auch Flecki hat genau diese wunderschönen, bernsteinfarbenen Augen, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

Inzwischen strahlen sie auch wieder, Fleckis wunderschöne Augen. Anfangs war das nicht so. Als Flecki ins Tierheim kam, lag ein extrem ängstlicher Ausdruck in Fleckis Augen. Nur ganz vorsichtig hat er aus seinem Versteck im Katzenzimmer hervorgelugt, weil er wahrscheinlich gar nicht verstanden hat, was mit ihm passiert war... wie er ins Tierheim gekommen ist... wie er mitten aus dem Leben gerissen wurde...

Wahrscheinlich war er auf einem Ausflug durch's Grüne, hat vielleicht Mäuschen gejagt oder ist einer hübschen Katzendame gefolgt... und wurde dabei jäh von einem Auto aus seinen Abenteuern gerissen. Der Unfallfahrer fuhr weiter, ließ Flecki einfach liegen. Hat er nicht gemerkt, was passiert war? Hat er gedacht, Flecki sei tot? War es ihm einfach egal? Zum Glück waren die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer aufmerksam und entdeckten den schwer verletzten Kater rechtzeitig. Sie brachten Flecki zu uns ins Tierheim. Unser Tierarzt diagnostizierte ein gebrochenes Bein und einen Kieferbruch und versorgte Fleckis Verletzungen. Inzwischen hat sich der hübsche, große Kater halbwegs von seinem traumatischen Erlebnis erholt, aber die körperlichen und seelischen Wunden brauchen dennoch viel Zeit zum Heilen.

Möchten Sie Kater Flecki bei der Verarbeitung seines Unfall-Traumas unterstützen? Der hübsche schwarz-weiße Kater ist ein ruhiger, freundlicher, anfangs schüchterner und zurückhaltender Kater. Hat er aber erstmal Vertrauen gefasst, ist er ein ganz großer Schmuser. Dann kommt er angeschnurrt und schmiert das Köpfchen um unsere Beine. Viele Steicheleinheiten sollten im neuen Zuhause genauso dazugehören wie ein gefülltes Schüsselchen, ein weiches Schlafplätzchen und natürlich Famlienanschluss. Ob Flecki nach seinen traumatischen Erfahrungen wieder Freigang haben möchte oder lieber in der sicheren Wohnung bleibt, ist fraglich. Aber vielleicht haben Sie einen gesicherten Balkon oder einen anderen geeigneten Ausguck, wo Flecki etwas Frischluft schnuppern, Vögel beobachten, Grillen beim Zirpen lauschen und sich die Sonne auf den schönen schwarz-glänzenden Pelz scheinen lassen kann. 

Besuchen Sie Flecki gerne bei uns im Tierheim und schauen ihm tief in die Augen, Herzklopfen auf beiden Seiten inclusive . Flecki ist kastriert und geimpft und freut sich darauf, schon bald bei seinen Lieblingsmenschen einziehen zu dürfen.

 


1 von 4 Nächstes Bild »
Zurück