Tierheim Kandelhof

Interessenten vorhanden: Merlin, Border Colli, geb. 2017 - Schulterhöhe 50cm





"Niemand begeht einen größeren Fehler, als derjenige, der nichts tut, nur weil er meint, dass er wenig tun könnte... " (Verfasser unbekannt)

Merlin hat bereits Interessenten und ist derzeit zum Probewohnen außer Haus. :)

Merlin, ein wunderschöner Border Colli wurde leider recht unüberlegt angeschafft. Es sollte wohl ein besonders hübscher, ausdrucksstarker Hund sein, der da ins Haus geholt wurde. Ohne Kenntnis darüber, dass Border Collies sehr aktive, energische und ausgesprochen intelligente Hunde sind. Nun ist Merlin wegen eines Todesfalles in der Familie zu uns ins Tierheim umgezogen.

Der hübsche Rüde ist ausgesprochen freundlich, zutraulich und verschmust.  Vor manchen Dingen hat er Angst, womöglich hat er diese bisher nie kennengelernt. Autos machen ihm Angst, Fahrräder, laute Menschen, wenn der Sturm durch die Bäume pfeift etc. Mit geducktem Köpfchen schaut er uns dann unsicher aus seinen wundeschönen Augen an. Das Laufen an der Leine klappt nach ein paar Tagen Übung schon recht gut. Konzentriert und aufmerksam läuft er freudig nebenher.

Generell liebt es Merlin, sich so oft es geht ganz in der Nähe seiner Menschen zu aufzuhalten. Er begenet seinem Umfeld stets neugierig und aufgeschlossen. Seine neue Familie sollte ihn also zu 100% als Familienmitglied anerkennen und viel mit ihm gemeinsam unternehmen.

Da es sich bei der Rasse der Border Collies um Arbeitstiere handelt, möchte auch Merlin körperlich und geistig gut ausgelastet, gefordert und gefördert werden.  Merlin lernt schnell und begierig, ist aktiv und bietet uns seinen Arbeits- und Bewegungswillen an. Er hat seine Bezugsperson immer im Blick und versucht diese zu "hüten".

Wichtig ist deshalb bei Merlins Erziehung, eine stabile Rangordung einzuhalten. Eine liebevoller, aber konsequenter Umgang mit Merlin sind ein Muss. Jedes Familienmitglied sollte sich dabei an bestimmte Regeln halten. Ein ständiges "hü und hott" verunsichert das Tier und läßt Merlin im ungünstigen Fall zu einem nervösen Nervenbündel werden.

Wichtig ist außerdem, Merlin Ruhephasen zu gönnen. Besonders Kinder in der neuen Familie sollten dafür Verständnis aufbringen. Wegen ihres aktiven Charakters wollen "Border" generell auch dann noch spielen, wenn sie eigentlich erschöpft sind. Hier ist also der Mensch gefragt, entsprechende Pausen für Merlin in den Tag einzubauen.

Merlin ist kastriert, gechipt und geimpft. Seine wunderschöne Fellfarbe übrigens, nennt sich "Blue Merle".

Wenn Sie sich in unseren Merlin nicht nur wegen seines Aussehens verliebt haben, sondern weil Sie sich vorstellen können, mit Merlin aktiv durchs Leben zu gehen, dann sollten Sie Merlin näher kennenlernen. Er freut sich darauf, Ihnen schon bald zeigen zu dürfen, welche Erfolge er bei Agility, Obedience, Turnierhundesport oder ähnlichen Aktivitäten erreichen kann.

Merlin und wir freuen uns auf Sie .

 


« Vorheriges Bild 5 von 35 Nächstes Bild »
Zurück