Tierheim Kandelhof

Bitte Daumen drücken!

Veröffentlicht am 11.07.2018
Aktuelles >>

Dieses Miezl wurde uns abgemagert und völlig dehydriert von der Polizei gebracht. Sie war von ihrem Besitzer in dessen Wohnung zurückgelassen worden und dort etwa zwei Wochen lang eingesperrt!!! Glücklicherweise fiel einer Nachbarin auf, dass die Katze die ganze Zeit am Fenster saß und offenbar vergeblich versuchte, irgendwie ins Freie zu gelangen. Die sodann informierte Polizei konnte die halb verhungerte Katze dann befreien. Nicht auszudenken, was dem armen Tier andernfalls für ein langsamer, grausamer Tod bevorgestanden hätte... Leider hängt das Leben des armen Schatzes auch so am seidenen Faden und braucht all eure guten Gedanken und Wünsche. Das Miezl ist jetzt erstmal auf einer Pflegestelle untergebracht, wird mit Infusionen versorgt und langsam aufgepäppelt.

Bitte alle nur verfügbaren Daumen und Pfoten drücken, damit das kleine Glückskätzchen durchkommt!

-----------------------------------------------------------------------

Update: Im Namen von Rosi - so haben wir unser verlassenes Glückskatzen-Mädchen genannt - möchten wir Ihnen ganz herzlich für alle guten Gedanken und Wünsche danken. Es geht Rosi schon viel, viel besser. Sie ist immer noch sehr dünn und hat noch Durchfall, aber sie frisst gut und genießt ihre Streicheleinheiten.


Inzwischen ist Rosi auch wieder ins Tierheim zurückgezogen, wo sie schon sehnsüchtig auf ein neues Zuhause bei lieben, verantwortungsvollen Zweibeinern wartet. Am liebsten wäre Rosi ein ruhiges Plätzchen, wo sie weiter aufgepäppelt wird, wo sie viel schmusen und kuscheln darf, wo sie verwöhnt wird und die schlimmsten zwei Wochen ihres Lebens im Nu vergessen kann.

Hier ein lieber Dankeschön-Gruß von der verschmusten Rosi:

(für Link zu Youtube-Video bitte auf das Bild klicken)

 

Zuletzt geändert am: 17.07.2018 um 23:20

Zurück