Tierheim Kandelhof

Bonnies größter Wunsch für das Jahr 2022 - eine Patenfamilie!!!

Veröffentlicht am 02.01.2022
Aktuelles >>

"Tiere sprechen..., aber nur zu den Menschen, die wissen, wie man sie hört." (Sylivia Raßloff)

 

Bonnies derzeit  größter Wunsch - eine Patenfamilie

Bonnie wurde im April 2021 zusammen mit weiteren Hunden aus der Tötungsstation Cornetu / Rumänien befreit. Es war eine Rettung in letzter Sekunde.

Welches Leben Bonnie vorher geführt hat, was sie erleben musste, was Menschen ihr angetan haben - das alles können wir nur erahnen....

Viele der geretten Hunde waren in einem miserablen Zustand. So auch die schüchterne Bonnie. Nicht nur körperlich ging es ihr schlecht, auch die Seele des armen Geschöpfes war zerstört.

In den letzten Wochen und Monaten sind die körperlichen Wunden geheilt. Doch die Seele schreit noch immer... Zu tief sind die Spuren, die Schläge, Schlinge und Todesangst in Cornetu hinterlassen haben.
 

Noch heute sieht man manchmal den Schrecken in Bonnies Augen...

Bis heute ist es schwer, der Hündin näher zu kommen. Ein Halsband umlegen und Gassi gehen ist nicht möglich.

Bonnie ist noch immer traumatisiert und es wird wohl noch viele Monate wenn nicht sogar Jahre dauern, um sie soweit zu sozialisieren, dass sie in eine Familie umziehen darf.

Die Vermittlungschancen für unsere Bonnie  stehen also ebenso schlecht, wie für all` die anderen Hunde aus der Hölle von Cornetu .....

Eine Patenfamilie aber, ist für einen Hund  immer etwas besonders. Deshalb wünschen wir uns auch für Bonnie eine solche.

Möchten Sie Bonnie ein Stück ihres Weges begleiten und sie durch die Übernahme einer Patenschaft / Geschenkpatenschaft ein wenig unterstützen oder ihr ab und zu ein kleines Leckerlie-Päckchen schicken?

Dann klicken Sie den nachfolgenden Link. Dort erfahren Sie alles zur Übernahme einer Patenschaft.

www.tierheim-kandelhof.de/pages/so-koennen-sie-helfen/pate-werden.php

 

Bonnie & wir sagen von Herzen Dankeschön!!!

*************************************

 

 

Zuletzt geändert am: 07.01.2022 um 21:26

Zurück