Tierheim Kandelhof

Eichhörnchen gefunden - was tun?

Veröffentlicht am 29.04.2019
Aktuelles >>

Aktuell werden durch die Medien diverse Falschmeldungen bezüglich der Hilfe für Eichhörnchen-Babys verbreitet. Aus diesem Anlass möchten wir klarstellen, dass junge Eichhörnchen, die dem Menschen hinterher laufen oder sogar am Hosenbein hochklettern, dringend Hilfe brauchen. Sie wollen nicht spielen, sie haben keine Tollwut - sie nehmen einfach all ihren Mut zusammen und suchen beim Menschen Hilfe! Bitte nehmen Sie ein solches Tier auf und wenden Sie sich an die nächste Auffangstation.

Finden Sie ein Jungtier am Boden, braucht es in den meisten Fällen Hilfe. Hier ist auch Anfassen erlaubt: ist das Tier warm und unverletzt, beobachten Sie bitte aus sicherer Entfernung, ob die Mutter nicht noch in der Nähe ist und das Jungtier sucht. Wenn das Jungtier jedoch schon kalt oder verletzt ist, nehmen Sie es bitte auf, wärmen es, suchen Sie bitte nach weiteren Jungtieren und kontaktieren Sie umgehend eine Auffangstation.

Wichtig: Ist Ihr Findelkind von Fliegenmaden befallen, sammeln Sie diese bitte sofort ab! Auch wenn es eklig ist: hier zählt jede Sekunde!

Erste-Hilfe-Maßnahme bei Eichhörnchen (wie auch bei Säugetieren allgemein und jungen Vögeln): Kein Futter, kein Wasser, sondern Wärme! Bitte aber nur angenehm warm setzen (max. 38 °C), keinesfalls auf heißen Untergrund.

Die Notversorgung und Aufzucht von Eichhörnchen-Findelkindern ist sehr kompliziert. Ein Laie kann - auch wenn die Hilfe noch so gut gemeint ist - viel falsch machen und dem Tier mehr schaden als helfen. Bitte zögern Sie daher nicht und kontaktieren Sie schnellstmöglich eine Auffangstation.

Für Plauen und Umgebung können Sie sich an Corinna Heinrich von der Vogel- und Igelpflegestation Bad Elster wenden. Sie steht Ihnen unter Tel. 015750149986 mit Rat und Tat zur Seite.

Weitere Informationen zur Ersten Hilfe bei Eichhörnchen und anderen Wildtieren finden Sie z. B. auf der Seite der Wildtierhilfe Odenwald. Sachkundige Ansprechpartner sowie Pflegestellen in Ihrer Nähe können Sie über den Eichhörnchen-Schutz unter Tel. 0176/55376864 oder beim Eichhörnchen-Notruf unter Tel. 0700/20020012 (erreichbar von 10 bis 12 Uhr und von 17 bis 19 Uhr) erreichen.

 

Zuletzt geändert am: 29.04.2019 um 22:17

Zurück