Tierheim Kandelhof

Herzlichen Dank im Namen von Lara

Veröffentlicht am 29.10.2017
Informationen >>

Bestimmt erinnern Sie sich noch an Lara, unser 6-faches Überraschungs-Ei mit den süßen Knickohren und der kaputten Vorderpfote (http://www.tierheim-kandelhof.de/…/informatio…/berichte.php…).
Laras linkes Vorderbeinchen bescherte uns so einige schlaflose Nächte. Die Pfote baumelte lose am Bein herum, so dass Lara sie gar nicht benutzen konnte. Lara versuchte meist, auf ihrem vorderen Fußwurzelgelenk zu laufen und scheuerte sich das natürlich dabei immer wund. Also kein schöner Zustand und es stand außer Frage, dass wir Lara helfen mussten. Nur war das gar nicht so einfach, denn eine OP ist nicht nur schwierig, sondern auch nicht gerade billig. Etwa 1.000 EUR wurden veranschlagt und so gingen wir Spenden sammeln...
Wieder einmal waren wir überwältigt und begeistert, wie viele Menschen dabei geholfen haben, unserer Lara zu einem besseren Leben zu verhelfen. Ein ganz herzliches Dankeschön für all Ihre Spenden, für's Weitersagen und Daumen drücken! Es hat sich gelohnt! Denn Laras OP ist gut verlaufen. Sie dreht lediglich die Pfote etwas nach innen, aber ansonsten kann sie GANZ NORMAL LAUFEN!!! Der Wahnsinn! Keine Ahnung, wie das möglich war - es wurden Sehnen und Bänder durchtrennt, Knochen rausgefräst, genagelt und implantiert - sicher keine leichte OP. Daher Hut ab und unser größter Respekt für Laras großartigen Tierarzt und sein Team.
Ganz herzlichen Dank auch an Tierpflegerin Susi, die Lara ganz lieb gesund gepflegt hat bis...
...ja, bis Lara in ihr neues Zuhause umziehen konnte!!! Hier wird sie nun vollends verwöhnt, bekommt Physiotherapie und bald schon wird man vermutlich überhaupt nicht mehr merken, dass Lara mal ein kleines Hinkebeinchen war.

Und - um es noch mal zu betonen - all das wäre ohne Ihre Hilfe nicht möglich gewesen. Deshalb - again and again - DANKE, DANKE und nochmals DANKE!

Auf Facebook haben wir auch ein kurzes Video hochgeladen: https://www.facebook.com/tierheim.kandelhof/videos/1499820856769511/.

Zuletzt geändert am: 30.10.2017 um 18:17

Zurück