Tierheim Kandelhof

Nachruf für eine besondere Katze - Lori geb. 2013 - gest. 22.August 2021

Veröffentlicht am 29.08.2021
Aktuelles >>

Meine liebe Hannah,
 
als Straßenkatze bin ich in Rumänien aufgewachsen. Hab mich ein Leben lang durchschlagen müssen. Oft hatte ich Hunger und mir war kalt. Das Wort „Liebe“ kannte ich nicht. Unzählige Babys habe ich in diese raue Welt geboren. Keiner hat mir oder den Babys je geholfen. Ich war eben eine ungeliebte Straßenkatze.
 
Mit den Jahren ging es mir schlechter. Das Fell struppig, die Zähne kaputt, die Augen entzündet.
 
Dann, im Sommer 2021, fand mich eine gute Seele. Ich hockte unter einem alten Schuppen, hatte Hunger und Durst und konnte kaum noch miauen.
Zärtliche Hände hoben mich hoch und brachten mich in Sicherheit. Von dort ging es schon bald auf eine weite Reise nach Deutschland – Endziel Tierheim Kandelhof.
 
Dort angekommen bezog ich ein kuscheliges Zimmer, mit weichem Kissen, Decken und Höhlen zum Verstecken. Jederzeit hatte ich Zugang zu Futter. Extra für mich wurde Hühnchen gekocht und mir in kleinen Portionen gereicht. Ich wurde gestreichelt wann immer es ging. Ich wurde geliebt. Das erste Mal konnte ich erahnen, was dieses Wort bedeutete. ❤️
 
Beim Tierarzt wurden meine Zähne saniert. Trotzdem ging es mir nicht so richtig gut, mein Immunsystem schien ein Problem zu haben. Nach einem Blutbild dann die traurige Diagnose: Leukose positiv 😢.
Mir blieb wohl nicht mehr viel Zeit. Waren es Wochen oder Monate oder ein Jahr?
Sollte meine lange Reise nach Deutschland, meine lange Reise ins Glück umsonst gewesen sein? 😔
Meine Streichelmenschen im Tierheim konnten es nicht glauben und wollten es nicht zulassen.
Also wurde ich in Szene gesetzt 👌, Fotos und Videos von mir mussten her. Auch meinen Namen „Lori“ erhielt ich zu dieser Zeit. Ich fand ihn hübsch 😻, er passte zu mir. Ich war nicht mehr nur eine ungeliebte Straßenkatze, sondern die geliebte Lori.❤️
 
Meine Geschichte wurde überall erzählt und es wurden Menschen gesucht, die mir ein richtiges Zuhause schenken wollten. Ein richtiges Zuhause…, was würde das wohl bedeuten? Schon im Tierheim fühlte ich mich wohl, sollte es noch besser gehen??
Meine lieben Tierpfleger, seid mir nicht böse, es ging noch besser ….
 
Zwei, drei Wochen nach dem Aufruf, stand Hannah mit ihrer Familie vor mir. Eigentlich wollten sie in den Urlaub fahren, hatten sich aber in mich verliebt. In mich verliebt…. ich durfte noch erfahren, was das bedeutete …
 
Meine kleine Hannah ❤️ und ihre Mama nahmen mich mit nach Hause.
 
Ich, die strubbelige, kranke Katze ohne Zähne hatte ein eigenes Zuhause. Von nun an wurde ich gestreichelt, gewärmt, getragen. Mir wurden alle Wünsche von den Augen abgelesen. Ich wurde geliebt. ❤️ So sehr hofften wir alle, eine ganz lange gemeinsame Zeit zu haben …
 
Leider ging es mir schon bald schlechter. 😔Die vielen Jahre auf der Straße forderten ihren Tribut, mein Immunsystem war zu krank, es hatte keine Reserven um gegen diese Krankheit anzukämpfen. 😔
 
Am 22. August 2021 schlief ich ganz friedlich in den Armen meiner geliebten Menschen ein. ❤️
 
Seid nicht traurig, dass ich so schnell gehen musste. Seid glücklich über die Tage, die wir gemeinsam verbringen konnten. Ich durfte erleben was es heißt, geliebt zu werden. ❤️
 
Meine liebe Hannah, für immer werde ich in deinem Herzen 💞 sein.
In deinem Körbchen aber, lass` eine neue Katze einziehen. Eine arme Seele, so wie ich sie einst war. Das wäre mein größter, letzter Wunsch.
 
Deine Lori aus dem Regenbogenland. ❤️🌈
 
 
 
 
 
 
 

Zuletzt geändert am: 29.08.2021 um 12:28

Zurück